Normnutzungsgrad
Während sich der Wirkungsgrad auf einen momentanen Zustand einer Anlage zur Umwandlung von Energie (z.B. ein Heizkessel) bezieht, betrachtet der Nutzungsgrad die Effizienz einer Anlage, einschließlich aller Verluste über einen bestimmten Zeitraum, z.B. den eines Jahres. Dieser Jahresnutzungsgrad wird bei alten Kesseln nach der VDI Richtlinie 2067 und 3808 berechnet. Die Grundlage für die in diesen Richtlinien aufgestellten Formeln ist unter anderem eine konstante Kesselwassertemperatur der betrachteten Anlagen.
Neuzeitliche Niedertemperatur- und Brennwertkessel zeichnen sich unter anderem durch eine gleitende Kesselwassertemperatur aus. Aus diesem Grund wurde zur Kennzeichnung der Energieausnutzung von Niedertemperatur- und Brennwertkesseln der Norm-Nutzungsgrad hN nach DIN 4702 Teil 8 eingeführt.

Autor: M. Fliesenberg | Modern Facility Service
<< Zurück Druckversion (PDF) |

Neuigkeiten



Nutzen Sie unser >Energiespar-Forum<


Sie möchten Backlinks zu Ihrer Internetseite?
Machen Sie bei unserer Aktion mit!