Abgehängte Decke
Eine abgehängte Decke ist eine an drahtförmigen Abhängern oder anderen geeigneten Aufbauten befestigte sichtbare Konstruktion. Als Materialien werden Gipskarton, Gips- oder Mineralwolleplatten und Holz- oder Metallelemente verwendet.
Der so entstandene Zwischenraum wird für Installationen, wie z.B. Be- und Entlüftungsleitungen, Elektrokabel, Wasserrohre, Sprinkleranlagen und Entwässerungsanlagen genutzt.

Autor: innenWerk-Team | innenWerk
Details >>

Abstandsfläche
Gebäude müssen untereinander, zu den eigenen Grundstücksflächen und zu öffentlichen Wegen und Straßen vorgeschriebene Abstände einhalten. Errechnet werden diese Abstände in der Regel aus der Höhe des Gebäudes (H) und einem aus dem örtlichen Bauordnungsrecht vorgesehenen Faktor.

Beispiel:

Gebäudehöhe = 10 Meter | vorgeschriebener Faktor = 0,5 | resultierende Abstandsfläche = 5 Meter

Autor: innenWerk-Team | innenWerk
Details >>

  Ausblühung
Durch Feuchtigkeit, die in das betreffende Bauteil eingedrungen oder dort bereits vorhanden ist, lösen sich Stoffe und werden an die Bauteiloberfläche transportiert. Nach der Verdunstung der Feuchtigkeit bleiben die Stoffe an der Bauteiloberfläche zurück. Ausblühungen können nur verhindert werden, wenn jegliche Zufuhr von Feuchtigkeit verhindert wird.

Autor: innenWerk-Team | innenWerk
|






Außendämmung
Als Außendämmung werden alle Dämmmaßnahmen bezeichnet, die an der Außenseite der Fassade durchgeführt werde. Aus Bauphysikalischer Sicht ist eine Wärmedämmung der Außenseite einer Fassade grundsätzlich günstiger. Zur Wärmedämmung können bzw. müssen aus Brandschutztechnischen Gründen unterschiedliche Materialien verwendet werden.

Autor: innenWerk-Team | innenWerk
Details >>

  Brennwertkessel
Der Brennwertkessel entzieht dem Abgas, im Gegensatz zu normalen Heizkesseln, die im Wasserdampf enthaltene latente Wärme. Das Abgas wird durch einen zweiten Wärmetauscher geführt, und durch den Entzug der Wärme deutlich herunter gekühlt. Das bei der Kondensation entstehende Wasser muss über einen Wasserbehälter oder Abwasseranschluss abgeführt werden.

Autor: innenWerk-Team | innenWerk
Details >>

  Tauwasser / Kondensat
Bei der Abkühlung der Luft steigt die relative Feuchte bis zu einem Maximalwert von 100 % an. Hier ist dann die Sättigung an Wasserdampf erreicht. Die dazugehörige Temperatur nennt man Taupunkttemperatur. Wenn sich die Luft noch weiter abkühlt...weiter lesen

Autor: M. Fliesenberg | Modern Facility Service
Details >>

  Treibhauseffekt
Kurzwellige Strahlen durchdringen die Atmosphäre und erwärmen die Erde. Diese gibt langwellige Wärmestrahlung an die Atmosphäre ab. Durch den Ausstoß von CO2 von Natur, Industrie, Straßenverkehr und Gebäuden bleibt die langwellige Wärmestrahlung in der Atmosphäre und erwärmt diese.

Autor: innenWerk-Team | innenWerk
Details >>

  Wärmebrücken
Wärmebrücken sind einzelne, örtlich begrenzte Stellen in Wänden und Decken mit zu geringer Dämmung, die dadurch einen höheren Wärmeverlust haben als benachbarte Stellen. Wärmebrücken sind nach DIN 4108 bei Außen-, Wohnungstrenn- und Treppenhauswänden unzulässig. Diese Forderung bedeutet, dass dort befindliche Stahlbetonteile wie Fensterstürze, Stützen und Ähnliches eine ausreichende zusätzliche Wärmedämmung erhalten müssen.

Autor: innenWerk-Team | innenWerk
Details >>






Neuigkeiten



Nutzen Sie unser >Energiespar-Forum<


Sie möchten Backlinks zu Ihrer Internetseite?
Machen Sie bei unserer Aktion mit!